Newsletter anfordern!

Neues aus dem Modellprojekt, allgemeine Infos rund um § 45d und der Agentur pflege engagiert - gleich anmelden!



Newsletter Übersicht

Arbeitsgemeinschaft Lebensqualität im Alter Eriskirch

Zunächst werden die unterschiedlichen Bedarfe erfasst, präzisiert und entsprechene Arbeitpakete festgelegt. Parallel wird überlegt, welche Kooperationspartner zusätzlich gewonnen werden können und wie die Gemeinde informiert und in Form von Freiwilligen einbezogen werden kann.

Ausgangssituation

Eriskirch verfügt über eine gute Freiwilligenstruktur. Durch die vorhandene Wohnanlage mit ihrem am Gemeinwesen orientierten Konzept können besonders im häuslichen Bereich neue Angebote gefördert und etabliert werden. Eine Gemeinwesenarbeiterin ist in der Wohnanlage bereits beschäftigt, eine Erweiterung dieser Stelle ist denkbar. Geregelte Sprechzeiten ermöglichen jederzeit eine Kontaktaufnahme, die vorhandenen Räumlichkeiten in der Wohnanlage können von der Koordinierungsstelle genutzt werden. 

Ziel des Projektes

Ziel ist die Einrichtung einer "Koordinierungsstelle für (vor-)pflegerische Hilfen im Alter", die sich als Anlaufstelle versteht, wenn es um Beratung für pflegende Angehörige, Begleitung von Seniorinnen und Senioren zu Hause und wohnortnahe Hilfe geht. Aktuelle Bedarfe sollen erkannt und mit passenden Angeboten versehen werden. Auch die professionelle Begleitung der Ehrenamtlichen und passende Qualifikations- und Weiterbildungsmaßnahmen gehören zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle.

Was wurde erreicht

Ziel ist die Einrichtung einer „Koordinierungsstelle für (vor-)pflegerische Hilfen im Alter“, die sich als Anlaufstelle versteht, wenn es um Beratung für pflegende Angehörige, Begleitung von Seniorinnen und Senioren zu Hause und wohnortnahe Hilfe geht. Aktuelle Bedarfe sollen erkannt und mit passenden Angeboten versehen werden. Auch die professionelle
Begleitung der Ehrenamtlichen und passende Qualifikations- und Weiterbildungsmaßnahmen gehören zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle.

Was ist geplant

Zunächst wurden die unterschiedlichen Bedarfe von einer Arbeitsgemeinschaft erfasst, präzisiert und entsprechende Arbeitspakete festgelegt. Parallel wurde überlegt, welche Kooperationspartner
zusätzlich gewonnen werden können und wie die Gemeinde informiert
und in Form von Freiwilligen einbezogen werden kann. Die Arbeitsgruppe kümmert sich auch um die Öffentlichkeitsarbeit sowie um Kommunikationstreffen mit Funktionsträgern in der Gemeinde und darüber hinaus.

Eine Koordinierungsstelle für alle Belange nach innen und außen wurde eingerichtet. Ebenso konnte ein Stammtisch für pflegende Angehörige etabliert werden.

Mit dem Gutscheinheft für Pflegende Angehörige hat es Eriskirch geschafft, fast alle Vereine im Ort einzubeziehen und ein rundes Programm zur Entlastung pflegender Angehörigen zu erstellen.

Auch ein Seniorenwegweiser mit allen Informationen, Anlaufstellen und Angeboten wurde erstellt und präsentiert.

Ein Seniorenausflug speziell auch für Menschen mit begrenzter Mobilität fand statt.

Eine nachbarschaftliche Unterstützungsgruppe „Kleine Hilfen“ über freiwillig Engagierte wurde außerhalb der Kernarbeitsgruppe eingeführt. Hier gab es im Januar 2015 auch ein ReparaturCafé mit freiwillig Engagierten.

Innovationspotential

Die Kommunikation soll weiter ausgebaut werden. Die Arbeitsgemeinschaft soll fest installiert und dadurch auch die Anschlussfinanzierung gesichert werden. Dazu will sich die Arbeitsgemeinschaft im Gemeinderat vorstellen. Auch eine Kooperation und Austauschtreffen mit den örtlichen Vereinen sind angedacht.

Weiterführung der bewährten Inhalte wie Pflegestammtisch, Gutscheinheft, regelmäßige Vortragsreihen mit 6 geplanten Terminen in 2015, die Wiederholung eines Seniorenausflugs.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die freiwillige nachbarschaftliche Unterstützung durch Engagierte im Rahmen der „Kleinen Hilfen“ und des ReparaturCafé sein.

Erste Erkenntnisse

Das Besonderheit des Projekts ist die Vielfalt und Lebendigkeit der einzelnen Angebote innerhalb der Arbeitsgemeinschaft und der Kooperationspartner. Nähe und Verbundenheit als Grundlage bieten Platz für individuelle Interessen und das Engagement jedes einzelnen Mitwirkenden. Eine verlässliche Plattform gibt den Rahmen und unterstützt das gesamte Projekt und jeden Einzelnen.

Mit dem Gutscheinheft konnte eine gelungene Verbindung zwischen Pflegenden Angehörigen und jedem Verein und jeder Initiative im Ort hergestellt werden.

Kontaktdaten

Liebenau - Leben im Alter Wohnanlage Eriskirch
Greutherstr. 5
88097 Eriskirch

Irene Eichhorn
Telefon: 07541/4017563
E-Mail schreiben

Pressemappe

Alle ausführlichen Projektinfos finden Sie hier!

Mehr zum Projekt

Webseite:

Weitere Infos: