Newsletter anfordern!

Wichtige und interessante Informationen und Berichte rund um § 45c und d und der Agentur Pflege engagiert - gleich anmelden!

Unsere bisherigen Newsletter finden Sie hier.

Fristverlängerung zur Antragstellung

veröffentlicht am Freitag, 04. Oktober 2019

2. Aufruf zur Antragstellung auf eine Projektförderung im Rahmen des Modellprojekts „Selbsthilfe im Vor- und Umfeld von Pflege Stark durch Gegenseitigkeit“

Ältere Menschen verbringen ihren Lebensabend am Liebsten in der häuslichen Umgebung. Dort ist ihnen alles vertraut, dort sind sie zu Hause. Und sie möchten ihren Alltag so lange wie möglich selbst bewältigen. Um diesen Wunsch umzusetzen, brauchen sie frühzeitig Unterstützung und Beratung sowie Hilfe zur Selbsthilfe. Untersuchungen zeigen, dass die große Gruppe der sorgenden, betreuenden und pflegenden Angehörigen in jedem Lebensalter und in unterschiedlichen Lebenszusammenhängen mit Unterstützung von Selbsthilfeansätzen profitieren können. Das Land Baden-Württemberg möchte daher die Umsetzung von Selbsthilfestrukturen in der Pflege nach § 45d SGB XI vor Ort unterstützen. Dabei geht es sowohl um Unterstützung durch freiwilliges Engagement, aber auch um unterstützte Selbstorganisation von Pflegenden sowie deren Begleitung und Beratung, meist in einem Mix aus freiwilligem und professionellem Engagement. Ein zentrales Augenmerk wird auf die Zusammenarbeit und Koordination der in einem Quartier relevanten Akteure gerichtet. Es sollen kooperativ getragene Selbsthilfe-Arrangements entstehen, die die bisherigen Leistungsangebote der gesetzlichen Pflegeversicherung ergänzen und auf diese Weise familiäre Pflegearrangements unterstützen. Projektträger ist der Landesseniorenrat Baden-Württemberg e.V. mit dem Entwicklungswerk für soziale Bildung und Innovation Landesverband Baden-Württemberg e.V. Ziel des Modellvorhabens ist es, in ausgesuchten Quartieren in Baden-Württemberg, die hinsichtlich ihrer Bevölkerungsstruktur und Quartierbeschaffenheit maximal heterogen gewählt sind, Selbsthilfe-Arrangements in der Pflege beteiligungsorientiert und bedarfsgerecht aufzubauen, zusammenzuführen und weiterzuentwickeln.

PDF DOWNLOAD