Newsletter anfordern!

Wichtige und interessante Informationen und Berichte rund um § 45c und d und der Agentur Pflege engagiert - gleich anmelden!

Unsere bisherigen Newsletter finden Sie hier.

Projektvorstellung

Seniorennetzwerk Ostfildern (seit 2010)

Das Seniorennetzwerk besteht aus 4 bürgerschaftlichen Initiativen der Stadt Ostfildern, die sich eine hohe Lebensqualität und die Erhaltung der Selbständigkeit bei Verbleib in der Wohnung zum Ziel gesetzt haben. Das Angebot des Seniorennetzwerks umfasst die lokalen Projektinitiativen "Wohnberatung", "Rat und Tat Angebot", "Vorleserinnen" und "Beratung zu Vorsorgenden Papieren".

Die Engagierten des Seniorennetzwerks richten ihre Hilfen auf die Unterstützung und Erleichterung des Alltags der Zielgruppe aus und tragen zum Erhalt der Mobilität und zur Eingebundenheit bzw. Teilhabe und Selbständigkeit der Zielgruppe bei. Die Leistungen werden unter anderem in Form von Besuchen und Begleitungen angeboten. Das Netzwerk wird von einer hauptamtlichen Kraft organisiert, wobei 2 Fachkräfte die 26 Freiwilligen koordinieren. Einzelberatungen, Begleitungen und Vorträge bilden das Gros der Netzwerktätigkeit ab. Für das Seniorennetzwerk gelten die Volunteergrundsätze des Landkreises Esslingen und es werden projektspezifische Fortbildungen und die Beteiligung am Fortbildungsprogramm „Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Ostfildern“ durchgeführt. Für das Angebot der Wohnberatungen und für Vorträge werden Entgelte von15,00 € und 30,00 € erhoben Die Einnahmen kommen dem Seniorennetzwerk zugute. Engagierten erhalten die tatsächlichen Aufwände ersetzt. Derzeit stehen 26 Freiwillige in 92 Einzelberatungen und für 25 Begleitungen zur Verfügung.

Zielgruppe:
Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf

Förderung:
Dieses Projekt wird mit Landesmitteln gefördert.

Projektträger:
Leitstelle für ältere Menschen Ostfildern
Scharnhäuserstr. 25
73760 Ostfildern

Telefon: 0711 442070
E-Mail: leitstelle-ostfildern@no_Spam.t-online.de
Webseite: www.ostfildern.de/Pflegestuetzpunkt-p-543.html

Ansprechpartner/in: Gabriele Beck und Ulrike Sellmer

Handlungsfelder:
Teilhabe und Kontakt
Mobilität und Selbstständigkeit